Medical Technologies im Wandel – Vernetzen ist gefragter denn je!

(Kommentare: 0)

Vom 21. bis 23. Mai 2019 haben sich Hersteller von Medizingeräten, Verpackungsmaschinenhersteller und weitere Zulieferer der Industrie auf der MedtecLive, der bedeutendsten Fachmesse für die europäischen Hersteller von medizinischen Produkten, in Nürnberg getroffen. Wir waren vor Ort, um mit ihnen über neue Entwicklungen im Markt zu diskutieren.

Der Medizintechnikmarkt wächst und ist im steten Wandel. Ab Mai 2020 tritt eine verschärfte Medizinprodukteverordnung der EU in Kraft und Unternehmen entwickeln Innovationen am laufenden Band. Wichtige Treiber dafür sind veränderte Kundenanforderungen im Service und der spürbare Fachkräftemangel. Laut einer Untersuchung von PTC nennen 74 Prozent der Führungskräfte in der Fertigung den Service als bedeutenden Faktor für zukünftige Erträge. Auf der anderen Seite werden 2020 bis zu 25 Prozent der Mitarbeiter in Industrieunternehmen in den Ruhestand gehen.

Wo heute noch unverbundene Systeme separat agieren und Daten manuell übertragen werden, suchen Unternehmen nach Lösungen, diese Prozesse automatisiert ablaufen zu lassen. Eine wichtige Rolle spielen hier das Vernetzen von Geräten mithilfe von IoT-Lösungen, die Verarbeitung der Daten mittels Data Analytics und die Visualisierung über AR-Anwendungen. Durch den Einsatz dieser digitalen Technologien ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur Prozessoptimierung. Das gilt sowohl für den Produktionsprozess als auch für das Produkt vor Ort beim Kunden. Hier einige Beispiele für Use Cases:

 

Unser Fazit:

An unserem Partner-Messestand mit PTC und Device Authority zeigten wir, wie erfolgreiche Digitalisierungs- oder Vernetzungsprojekte im Medtech-Umfeld für diese verschiedenen Ansprüche aussehen können, und konnten von unseren erfolgreichen Kundenprojekten aus diesem Bereich berichten.

PTC liefert mit der IoT-Plattform Thingworx eine Technologieplattform, die für industrielle Innovationen entwickelt wurde und bietet die Werkzeuge und Technologien, die beispielsweise für die Erstellung und Bereitstellung von IoT-Lösungen oder Augmented Reality (AR)-Erfahrungen erforderlich sind. Diese Plattform vereinfacht den Prozess der Verbindung von Geräten und Sensoren, sowie von Systemen und Anlagen, und kann leicht skaliert werden, um die Anforderungen an Wachstum und Veränderungen zu erfüllen. Der ROI lässt sich schneller erreichen als bei einem selbst entwickelten Ansatz.

Device Authority’s KeyScaler™ ist eine innovative Technologie, die eine sichere Geräte-Registrierung und -Bereitstellung sowie die richtlinienbasierte Verwaltung von Berechtigungen und eine End-to-End basierte Verschlüsselung von Daten während der Übertragung und im Ruhezustand über Netzwerke und Cloud-Services hinweg erlaubt.

SyroCon Consulting vereint Beratungs- und Umsetzungsexpertise mit Branchen-Know-How. Zusammen mit unseren Partnern oder auch kundenindividuell entwickeln wir maßgeschneiderte und sichere Industrial IoT-Lösungen. Zeitnah können wir deshalb erste Ergebnisse bei einem Proof-of-Concept zeigen, Pilotprojekte aufsetzen und mit der Produktion starten, sodass die Umsetzung meist nicht länger als neun Monate dauert.

Mehr Infos gibt's hier.

 

Sie möchten künftig über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden.

Zurück