Interview im IHK Magazin: Dr. Markus Eisel spricht über das Projekt ILaPark

SyroCon erarbeitet zusammen mit dem House of Energy und weiteren Partnern intelligente Park- und Ladekonzepte

Das Projekt iLaPark soll in den nächsten drei Jahren die Nutzung von Elektromobilität im urbanen Raum voranbringen und wird mit ca. 1,6 Mio. Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Ziel ist es mehr Ladestationen in die Parkhäuser zu bringen und diese optimal für die E Autofahrer und die elektrischen Netze zu nutzen.

Unter der Leitung von SyroCon erarbeiten die Partner EDAG Engineering GmbH, Hubject GmbH und Intilion GmbH sowie das Research Lab for Urban Transport (ReLUT) der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) und das House of Energy intelligente Park- und Ladekonzepte für Parkhäuser in Frankfurt. Parkhäuser und Ladestationen werden mit Hilfe einer Software-Plattform und App von SyroCon und EDAG zu virtuellen Clustern zusammengeschlossen, um eine optimale Belegung der Ladestationen zu erreichen. Dies ist notwendig, damit die Last der elektrischen Energie gut verteilt werden kann. Diese Plattform ermöglicht Parkhausbetreibern ihren Endkunden Parken und Laden kombiniert und digital anzubieten.

In der aktuellen Ausgabe des IHK Magazins (ab Seite 40) gibt es ein Interview mit Dr. Markus Eisel, Vorstand SyroCon, und Prof. Peter Birkner, Geschäftsführer, House of Energy zum Projekt ILaPark. ▶️https://lnkd.in/eXsJPfcr


#Emobilität #laden #Ladekonzepte

Zurück